FAQ - Küche – Möbel-Peeck | Küchen-Peeck
Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Was Kunden über uns sagen... Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
Sortieren nach:

Be the first to leave a review.

Verified
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Mehr anzeigen
{{ pageNumber+1 }}

westfalia-peeck

Sie haben Einrichtungswünsche?
Gerne sind wir Ihnen bei der Lösung behilflich, denn wir wollen für Sie die beste Wahl im Service und im Preis sein. Da wir gemeinsam mit über 500 Händlern einkaufen, sind wir in der Lage Ihnen fast alle Einrichtungswünsche besonders günstig anbieten zu können und dennoch persönlich für Sie da zu sein.

Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen möglichst vollständig, so dass wir Ihnen bei der Vielzahl der eingehenden Anfragen eine schnelle und richtige Auskunft geben können (die mit * versehenen Fragen sind notwendig zur Bearbeitung der Anfrage).

Zum Thema Küche finden Sie hier die häufigsten Fragen (FAQ) und die passenden Antworten

  • Zeitlose, klassische Küchen: Sie überzeugen mit klaren Linien und einer minimalistischen Einrichtung. Oftmals werden Holzelemente gekonnt mit modernen Elektrogeräten kombiniert.
  • Landhausstil: Diesen Stil zeichnen insbesondere die hochwertigen Holzverkleidungen und viele Details in Form von Griffen oder Dekoelementen aus. Die Farbgebung variiert heutzutage oft zwischen Grün, Beige, Grau oder Weiß.
  • Designerküchen: Diese erkennen Sie am edlen, puristischen Design, häufig mit Naturstein- oder Keramikelementen oder der Kombination aus Gold und Schwarz.

Die richtige Küchenpflege beginnt bereits beim Kochen und Backen. Sorgen Sie für eine gute Be- und Entlüftung, damit sich Dampf und Fett nicht auf den Schränken absetzen können. Lassen Sie den Dunstabzug auch nach dem Kochen hierfür noch einige Minuten laufen. Stellen Sie zudem keine warmen Küchengeräte wie die Kaffeemaschine oder den Toaster unter die Hängeschränke, da die Hitze das Holz beschädigen kann.

Reinigen Sie Backofen und Kochfeld nach jeder Benutzung, damit sich Fettspritzer und Co nicht unnötig einbrennen. Säubern Sie zudem auch den Kühl- und Gefrierschrank regelmäßig, um Schimmel oder sonstige hartnäckige Verschmutzungen zu vermeiden.

Für eine Beratung in einem Küchenhaus, wie unserem in Mannheim und Worms, empfiehlt es sich, einige Maße zum ersten Gespräch mitzubringen. Diese müssen noch nicht alle Ecken bedenken oder auf den Millimeter genau sein, dienen aber als Grundlage für erste Ideen und einen Entwurf Ihrer neuen Küche. Bevor die eigentliche Planung und Produktion der neuen Küche losgeht, unterstützen wir Sie vor Ort gerne darin, wie Sie korrekt in Ihrer Küche mithilfe eines Lasers Maß nehmen und was dabei zu beachten ist.

Als grobes Maß gilt: Zwischen der Kücheninsel und den umliegenden Schränken sollten ca. 1,20 bis 1,50 Meter Platz sein. Dies ermöglichen Sie bei einer Raumgröße von etwa 15 Quadratmetern. So gewährleisten Sie, dass Sie Schubladen oder Schranktüren weit genug aufziehen können und im besten Fall auch zwei Personen gleichzeitig durch den Durchgang laufen können. Entscheidend für die nötige Größe ist jedoch auch der Verwendungszweck der Insel. Soll in die Kücheninsel der Ofen oder die Spüle integriert werden, spielt dies eine entscheidende Rolle bei der Planung.

Eine Einbauküche, wie Sie sie in unseren Einrichtungshäusern erhalten, kann exakt an die vorhandenen Maße in Ihren Räumlichkeiten angepasst werden. Eine Discountküche weist leider nicht dieselbe Anpassungsfähigkeit auf. Zudem können Sie bei einer Einbauküche von Grund auf das Design selbst bestimmen und haben Einfluss auf die Qualität der Materialien. Außerdem berücksichtigt eine Einbauküche, im Gegensatz zu der vom Discounter, die notwendige Höhe von Arbeitsplatten und Schränken sowie den benötigten Stauraum für Ihren individuellen Bedarf. Bei einer Discountküche müssen sich Kunden leider oft mit Qualitätsmängeln und Kompromissen zufriedengeben – nach dem Motto: gekauft wie gesehen.

Um Ihre Küche sinnvoll zu nutzen, empfehlen wir von Möbel-Peeck die Planung bestimmter Küchenzonen. Das erleichtert die Handgriffe, da Dinge, die Sie beim Kochen und Backen benötigen, in sinnvollen Gruppen beieinander stehen. Mögliche Küchenzonen sind:

  • Aufbewahren: Küchenutensilien wie Messer und Gabeln, aber auch Teller und Schüsseln sollten Sie im besten Fall in der Nähe der Spülmaschinen aufbewahren – hierdurch erleichtern Sie das Ausräumen.
  • Bevorraten: Wer gerne kocht und backt, kauft oftmals nicht nur, was er an diesem Tag benötigt, sondern auf Vorrat. Den sollten Sie aus diesem Grund gut zugänglich aufbewahren, beispielsweise in einem Apothekerschrank oder in schwenk- bzw. drehbaren Ordnungssystemen.
  • Vorbereitung: Was viele oftmals intuitiv richtig machen, ist die Unterbringung von scharfen Messern und Schneidebrettern in der Nähe der dafür vorgesehenen Arbeitsfläche.
  • Kochen & Backen: Um unnötige Handgriffe beim Kochen und Backen zu vermeiden, sollten sich Ihre Töpfe, Pfannen, Auflaufformen und andere Utensilien wie Topflappen stets in Herd- oder Backofennähe befinden.
  • Spülen & Entsorgen: Damit Essensreste nach dem Spülen oder Blätter vom Gemüse nach dem Waschen direkt entsorgt werden können, befindet sich der Abfalleimer und anderweitiges Putzzubehör im Idealfall direkt unter dem Spülbecken.

Wrasenlüfter haben, wie auch Muldenlüfter, dieselbe Funktion, jedoch eine andere Herangehensweise. Beide Varianten sorgen dafür, dass die sogenannten Wrasen, die Dämpfe beim Kochen und Backen, aus der Luft gezogen werden. Während der Wrasenlüfter ein an der Wand oder der Zimmerdecke über dem Kochfeld angebrachter Abzug ist, der den Wrasen über Rohre nach außen führt, befinden sich Muldenlüfter direkt neben dem Kochfeld und leiten die Luft zunächst nach unten und dann durch Wandrohre nach außen.